Ruhe vor und nach dem Sturm

Es war sehr sehr ruhig hier für eine viel zu lange Zeit. Aber wie das immer so ist, geht es natürlich genau dann drunter und drüber im Leben, wenn man es am allerwenigsten brauchen kann. So beschäftigt sich nun die gesamte Familie seit einer Weile mit Handwerkern, Tapeten bestaunen und aussuchen, putzen, tapezieren, Möbel schleppen, tapezieren, Möbel verrücken, tapezieren und achja genau TAPEZIEREN. Wenn man das meiste selbst macht, dann dauert das natürlich und somit bleibt nicht viel Zeit für großes Entspannen. Aber einiges ist erledigt und obwohl ich mich jetzt aufs Lernen für die bevorstehen Klausuren konzentrieren muss, werde ich das Bloggen versuchen nicht zu vernachlässigen. Einige Posts sind sogar schon vorbereitet. Die tolle Sonderausgabe der Vogue, die ihr oben sehen könnt, bekam ich von meiner Mama als Dankeschön für meine Hilfe bei den ganzen Arbeiten in der Wohnung.



Continue Reading

Was Los War

In letzter Zeit kam ich so gut wie gar nicht zum bloggen, lediglich ein paar spaßige Posts mit bewegten Bildern konnte ich vorbereiten (einer davon ist ja bereits online). Das hatte natürlich auch einen Grund. Neben Vorlesungen,
Continue Reading

Breaking Dawn Part 2

Gestern habe ich mir, wie viele andere, Breaking Dawn Teil 2 angesehen. Ursprünglich wollte ich nicht ins Kino gehen, da ich den ersten Teil so schlecht fand und froh war, diesen nicht im Kino gesehen zu haben. Nachdem aber eine Freundin erzählte, er wäre recht gut und wir gestern nach der Uni noch Lust hatten, ins Kino zu gehen, war ich doch neugierig. Ich seh mir immer gerne die Filme zu den Büchern an, die ich gelesen habe und war auch diesmal auf die Umsetzung sehr gespannt. Ebenfalls neugierig war ich darauf, wie die Filmemacher wohl diese so berühmte Saga zu Ende gehen ließen. Diesmal werde ich die Spoiler nicht in weiß darstellen, da die meisten ohnehin die Bücher gelesen haben.

Positiv

Sehr passend fand ich das Intro mit typischer Twilight Musik. Das passte irgendwie gut zum Film und auch wenn es sehr in die Länge gezogen war, fand ich dies zum letzten Teil der Saga angebracht.

Die Spannung des letzten Teils wurde im Film gut dargestellt und war für meine Begleiterinnen ebenso mitreißend wie für mich.

Die Hauptcharaktere haben ihre Rollen wie immer gut und passend verkörpert. Bella gefiel mir in diesem Film irgendwie von allen Teilen am besten. Mag an ihrer Verwandlung liegen, aber immerhin.

Auch gut fand ich die Musikauswahl.

Negativ

Für mich gab es so gut wie keine Kritikpunkte. Das einzige, das mich minimal gestört hat, war der lange Abspann, in dem noch einmal alle je da gewesenen Charaktere gezeigt wurden.

Fazit

Für einen Twilight Film wirklich gut. Auf einer Skala von 1-10 hat der Film damit auf jeden Fall eine 8 verdient. Denn mich konnte er überzeugen und hat mich Stellenweise auch wirklich mitgerissen




Continue Reading

Total Verappled

Halleluja ! Natascha bloggt wieder vom eigenen Laptop.
Sowas gab’s schon lange nicht mehr und da ich gerade fleißig dabei bin, meinen neuen Begleiter kennen zu lernen, habe ich mich an einem Screenshot versucht.
Als langjähriger Microsoft Nutzer kann der Anfang mit einem MacBook verwirrend und völlig faszinierend zugleich sein. Außerdem bin ich nicht gerade die größte Technik Heldin, was mir die Verkäufer im Mac Store sicher sofort angesehen haben. Denn besonders viel gesprochen haben sie mit mir nicht. Klar, die Olle versteht ja eh nur Bahnhof. Egal. Denn ich bin schon seit langer Zeit ein Apple Fan Girl und würde nie einen anderen mp3 Player benutzen als einen iPod (gut, um ehrlich zu sein hatte ich auch nie einen anderen). Das MacBook Pro ist nun diesen Samstag dazu gekommen, denn schon lange hatte ich es bereut, mir einen Vaio anstatt eines MacBooks zugelegt zu haben. Sorry lieber Vaio. Das bedeutet ich bin so gut wie komplett verappled. Ich nehme es gerne in Kauf, vieles neu lernen zu müssen. Die Entdeckungsreise durch die Mac Welt macht mir super viel Spaß.

Tipps rund um das MacBook könnt ihr mir gerne geben!
Continue Reading