Mad Men


Mad Men, mehr braucht die Überschrift nicht. Anfangs war ich skeptisch, sodass ich nicht sagen kann, ich sei ein Fan erster Stunde. Doch nachdem ich viel Positives hörte, auch von Freunden, kaufte ich mit meiner Mama zusammen die erste Staffel. Schon ein paar Folgen später waren wir voll im Bann der swinging 50s und der sarkastisch und alkoholisch angehauchten Werbebranche. Don, Roger, Peggy, Pete, Joan . . jeder ein Charakter für sich. Man möchte sofort wissen, was weiter passiert und so verfolgt man sie und ihre Familien bis in die 70er hinein. Nicht nur etwas für Menschen, die die Zeit erlebt haben, die Serie ist frisch und wirklich cool. Das ein oder andere kann man sogar durchaus noch dazu lernen.

Also absolut einen Blick wert !


Continue Reading

Breaking Dawn Part 2

Gestern habe ich mir, wie viele andere, Breaking Dawn Teil 2 angesehen. Ursprünglich wollte ich nicht ins Kino gehen, da ich den ersten Teil so schlecht fand und froh war, diesen nicht im Kino gesehen zu haben. Nachdem aber eine Freundin erzählte, er wäre recht gut und wir gestern nach der Uni noch Lust hatten, ins Kino zu gehen, war ich doch neugierig. Ich seh mir immer gerne die Filme zu den Büchern an, die ich gelesen habe und war auch diesmal auf die Umsetzung sehr gespannt. Ebenfalls neugierig war ich darauf, wie die Filmemacher wohl diese so berühmte Saga zu Ende gehen ließen. Diesmal werde ich die Spoiler nicht in weiß darstellen, da die meisten ohnehin die Bücher gelesen haben.

Positiv

Sehr passend fand ich das Intro mit typischer Twilight Musik. Das passte irgendwie gut zum Film und auch wenn es sehr in die Länge gezogen war, fand ich dies zum letzten Teil der Saga angebracht.

Die Spannung des letzten Teils wurde im Film gut dargestellt und war für meine Begleiterinnen ebenso mitreißend wie für mich.

Die Hauptcharaktere haben ihre Rollen wie immer gut und passend verkörpert. Bella gefiel mir in diesem Film irgendwie von allen Teilen am besten. Mag an ihrer Verwandlung liegen, aber immerhin.

Auch gut fand ich die Musikauswahl.

Negativ

Für mich gab es so gut wie keine Kritikpunkte. Das einzige, das mich minimal gestört hat, war der lange Abspann, in dem noch einmal alle je da gewesenen Charaktere gezeigt wurden.

Fazit

Für einen Twilight Film wirklich gut. Auf einer Skala von 1-10 hat der Film damit auf jeden Fall eine 8 verdient. Denn mich konnte er überzeugen und hat mich Stellenweise auch wirklich mitgerissen




Continue Reading

Sehr Edel und absolut Starck

Ich sehe mir nich sehr gern deutsche Serien an. Die meisten langweilen mich, weil ich typische Telenovelas und Krimiserien wie Cobra11 oder Tatort einfach nicht leiden kann. Aber eine Serie aus Deutschland gibt es, die ich mir 100 Mal ansehen könnte: 
Edel & Starck.
Meiner Meinung nach eine der besten, wenn nicht DIE beste Serie hier zu Lande.
Immer humorvoll, manchmal spannend und auf jeden Fall lebensfroh und ehrlich. Die Serie ist einfach ideal für einen entspannten Abend oder wenn man einfach mal wieder etwas lockeres im Fernsehen sehen will.
Die DVDs habe ich schon länger, aber erst kürzlich habe ich die Staffeln wieder durchgesehen und mir heute die 4. gekauft, die mir bisher leider noch gefehlt hat.
Es wird also gleich fleißig weiter geschaut. Ich fände es schön, wenn Edel & Starck einmal wieder im deutschen Fernsehen ausgestrahlt werden würde!

Continue Reading

Ein bisschen was mit Flair..

Ich bin ja durchaus jemand, der gern Zeitschriften liest. Schon recht lange lese ich regelmäßig die Glamour und kaufe mir ab und an auch mal die Vogue. Was aber die anderen Zeitschriften betrifft, so wechsle ich immer wieder mal durch und durchforste den Markt nach neuen Angeboten. Besonders beliebt sind bei mir dann natürlich Mode Zeitschriften oder auch welche, die Mode und Wohnen vereinen. Myself, Couch und wie sie alle heißen wurden bereits einige Monate von mir gelesen und kritisch beäugt bis sie mich irgendwann langweilten. Dann kam meine Mama mit einer Ausgabe der Flair nach Hause, die ich mir dann natürlich sofort unter den Nagel gerissen habe. Aber was ist das besondere an Flair? Zu aller erst die Aufmachung. Denn hinter dem Cover verbirgt sich kein typisches Mode-Glanzmagazin. Die Seiten sind dicker und was besonders schön ist (klar, ist Geschmackssache wie immer), sie sind matt ! Was ich ebenfalls besonders und recht schön finde ist, dass die modisch/wohnlichen Vorschläge farblich geordnet sind. Überhaupt erscheint der Aufbau der Zeitschrift recht geordnet und übersichtlich. Aber (und das muss ja immer irgendwann kommen) es gibt natürlich auch Kritikpunkte. Und zwar ist das erstmal die Verarbeitung, leider ist es passiert, dass die Seiten sich lösen, denn die Seiten sind ja wie erwähnt etwas dicker und der Kleb scheint das nicht ganz zu verkraften. Außerderm findet man, wenn man etwas pingeliger liest auch einige kleinere sprachliche Unebenheiten, was bei einem eher hohwertigen Magazin recht schade ist.
Doch trotz allem überzeugt mich Flair weitaus mehr als Myself und deswegen werde ich die Entwicklung dieser Zeitschrift noch etwas länger mit großer Neugierde verfolgen 🙂

Continue Reading