Fashion Statt Auto Fahren

Ich kann schon hören wie einige Köpfe so heftig geschüttelt werden vor Unverständnis, dass sie knacken. Zumindest war ich das bisher schon von einigen meiner Mitmenschen gewohnt. 

Viele können es kaum abwarten endlich ihre Freizeit in der Fahrschule verbringen zu dürfen, um dann von nun an selbstständig ein Auto fahren zu können. Die meisten, die mit mir zur Schule gingen finanzierten sich den Führerschein nicht selbst, sondern ließen ihn sich von den Eltern und/oder Großeltern zum 18. Geburtstag schenken.
Völlig anders ging es da bei mir zu. 
Anstatt den Führerschein zu machen, den ich während der Schulzeit sowieso nicht gebraucht hätte (meine Schule war problemlos zu Fuß erreichbar) und auf den ich auch irgendwie keine Lust hatte, lies ich mir zum 18. Geburtstag von meinen Eltern ein Hermès Tuch schenken und von meinen Großeltern Geld. Mit dem Tuch wollte ich einfach eine Art Tradition starten und als Start für das Erwachsenenleben lieber ein klassisches und modisches Accessoire als ein Stückchen Papier mit meinem Foto darauf. Versteht mich nicht falsch, ich freute mich für meine Freunde und ihre Führerscheine und Autos, nur lagen meine Prioritäten völlig anders. 
Sollte ich mal eine Tochter haben, wird sie ebenfalls zum 18. Geburtstag ein Hermès Tuch bekommen und für Söhne lässt sich sicherlich auch was finden!
Das Geld hatte ich auch lieber für einen Laptop, Schmuck als Erinnerungsstücke und ein paare essentielle Dinge meiner ersten eigenen Wohnung ausgegeben.
Diese Entscheidung bereute ich nie. Mein Hermès Tuch, meine Louis Vuitton Taschen und andere Erinnerungsstücke kann mir keinen mehr nehmen und den Führerschein kann ich natürlich immer noch machen. 
 


 

You may also like

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *