Search results

140 results found.

My Week In Instagram #13

 Mamas Tasche begutachtet // Durch dörfliche Nebelschwaden gelaufen // Tee aus fernen Ländern getrunken

 Endlich Sandalen gefunden (TH) // Parfüm als Abschiedsgeschenk bekommen // Goldeneye gesehen

 Koffer für die Heimreise gepackt // Mein Geburtstagsoutfit // Leckeres Geburtstagsfrühstück

Continue Reading

N Goes Abroad #18

Heute ist es an der Zeit für den letzten Warschau Post. Darauf folgt noch einer über Krakau und wir sind durch mit den Tipps, die ich euch geben kann. Nach all den kulturellen Dingen nun eher was für die Shoppingwütigen unter euch. Denn diesmal geht es um die Einkaufszentren in Warschau.
Beginnen wir mit der “Galeria Centrum”, da das so ziemlich das unspektakulärste Einkaufszentrum ist, das man hier findet. Wirklich. Dort gibt’s die üblichen verdächtigen wie H&M, C&A, New Look und noch ein paar andere Kleidergeschäfte, Supermärkte und Empik (ein bekannter Laden mit Büchern, Filmen und Musik). Das Zentrum befindet sich quasi direkt neben dem Kulturpalast und ist von der Haltestelle “Centrum” (Straba, Bus, Metro) ohne Probleme direkt zu erreichen. Fahrt ihr allerdings eine Haltestelle weiter bis zum Hauptbahnhof, so kommt ihr zu einem der größten und meiner Meinung nach auch angenehmsten Einkaufszentren hier, nämlich “Zlote Tarasy”. Dieses Zentrum (s. Bild oben) liegt direkt neben dem Bahnhof. Dort findet ihr so ziemlich alles, Zara, H&M, P&C, Topshop, Mango, Bershka, Apple Store, Adidas, jede Menge Schuhgeschäfte, Vero Moda, Restaurants, ein Kino und vieles mehr. Wer dort einen Starbucks sucht, wird nicht direkt fündig. Dafür müsst ihr entweder unterirdisch Richtung Bahnhof gehen oder auf die andere Straßenseite, wo sich am Eck direkt Starbucks befindet und daneben Vapiano.
Und wie die Gitarre auf dem Bild verrät, gibt es dort auch ein Hardrock Café.
Dann gibt es noch ein Zentrum namens “Blue City”, das aber nicht interessant genug ist, um die weite Fahrt auf sich zu nehmen. Im Ernst, ich war froh endlich aus dem Bus raus zu sein, war dann aber völlig enttäuscht. Das Zentrum war super fad aufgebaut und es gab richtig “langweilige” Geschäfte, die sonst auch überall zu finden sind. Da fand ich das Zentrum “Arkadia” wirklich interessanter! Am besten kommt man dort mit der Straßenbahn 22 hin, die am Muzeum Powstania Warszawskiego vorbeifährt. In diesem Zentrum gibt es natürlich ebenfalls die üblichen Verdächtigen, aber auch American Eagle Outfitters. Interessant für all diejenigen, die was an der Marke finden können. Ich persönlich war enttäuscht vom Preis-Leistungsverhältnis. Aber das ist eine andere Sache… Ansonsten gibt es dort noch Vagabond, Boss, Pepe Jeans, Converse etc.
Und für alle, die ein bisschen luxuriöser shoppen wollen gibt es dann noch die “Galeria Mokotow”. Sieht unscheinbar aus, beinhaltet aber hauptsächlich edlere Marken (daneben natürlich auch H&M und Co, aber für die muss man dann ja nicht so weit fahren). Um dorthin zu kommen, nimmt man am besten den Bus 500 vom Stadion aus, denn mit der Straßenbahn gestaltet es sich komplizierter. Nun was gibt es dort zu sehen… auf jeden Fall schonmal Longchamp. Außerdem Pierre Cardin, American Bookstore, Timbaland, Trussardi, Lacoste, Joop, Swarovski, Mont Blanc, usw. Dort war ich einige Male, allerdings habe ich nur ein Mal etwas dort gekauft. Ihr erinnert euch vielleicht an meine rote Longchamp?
So das war es auch mit meinen Shopping Center Tipps. Aber wenn irh spezielle Fragen habt, könnt ihr natürlich immer gern per Kommentar, Mail oder Facebook fragen!

Bilder via 
http://galerie-handlowe.a2a.pl
http://warszawa.naszemiasto.pl
http://commons.wikimedia.org
Continue Reading

Neues Faible und Hair Of The Day

Überlicher Weise bin ich nicht jemand, der total Trends unbedingt mitmachen muss oder sofort von einem Trend beigeistert ist. Meistens dauert das etwas länger. Aber diesmal kam es anders… Wie auch im Rest der Welt (zumindest sah ich das in internationalen Zeitschriften), sind hier in Polen kitschige Dinge im Haar total angesagt. Ob mädchehaft verspielte Haarreifen mit Schleifen, Blumen, etc., Broschen mit Kitsch oder einfache Blumen im Haar. Überall sieht man das jetzt. Haarreifen finde ich zwar unglaublich schön, ihr erinnert euch vielleicht an den goldenen mit den Schmetterlingen, den ich vor einigen Wochen erwarb, allerdings tun die nach einer Weile weh. Deshalb besitze ich wenige und trage sie kaum. Allerdings hatte ich mich dann während einem kurzen Besuch bei H&M in diese Stoffblumen verguckt. Die fand ich wirklich schön und da sie recht günstig sind, nahm ich sie mit. Die großen beiden kann man sogar als Broschen benutzen. Nun trage ich sie auch relativ oft, weswegen mir der Gedanke kam, eine neue Rubrik namens “Hair Of The Day” einzuführen und wann immer ich also Lust und die Gelegenheit dazu habe, euch meine Frisur zu zeigen, werde ich dies tun.

Meine Frisur heute ist also ein einfacher Dutt mir blauer Blume an der Seite. Leider ist das Bild nicht der Kracher, ich würde euch super gern bessere Bilder von mir, meinen Outfits, meinen Frisuren etc. zeigen, aber momentan ist das einfach nicht drin. Ab nächster Woche bin ich wieder zu Hause und habe meinen gesamten Kleinderschrank, meine Spiegelreflex, meine Mama und/oder mein Stativ zur Verfügung. Seid also nicht böse und bringt noch ein wenig Geduld mit.
Und nun Schluss mit Gelaber, durch meine “N Goes Abroad” Posts werdet ihr ohnehin mächtig zugetextet.

Continue Reading

I ♥ Autumn


Da das Wetter hier in letzter Zeit nicht gerade toll ist und ich Herbst liebe, dachte ich mir, ich zeige euch mal meine liebsten Outfits vom letzten Herbst. Freue mich schon drauf, endlich wieder meine braunen Stiefel anziehen zu können. Ich bin ehrlich kein Sommer Mensch.

Those are my favorite outfits of last autumn. I love autumn and I’m really not this summer type of person.

Continue Reading